Programm

Eine Förderung des britischen Jewish Music Institutes verhalf dieser Band, die um die Jahrtausendwende mit Straßenmusik begonnen hatte, zur eigentlichen Gründung. Wenig später war die breit angelegte Soundpalette von She‘Koyokh bereits in ganz London und zunehmend auch in Europa bekannt. Kaum ein anderes Ensemble verbindet Klezmer und traditionelle Musik vom Balkan und der Türkei zu einer so perfekten Mischung. Die Konzertprogramme beinhalten jiddische Songs aus den 1950ern, bulgarische Mehrstimmigkeit, türkische Schlager, bosnische Klagelieder und kurdische Migrations-Balladen ebenso wie Tanzmusik aus Serbien über die Ukraine bis Anatolien. Dazu holten sich die in London geborenen Bandmitglieder wichtige Impulse in anderen Ländern und Regionen: Susi Evans beim legendären Klarinettenvirtuosen Selim Sesler in Istanbul oder Meg Hamilton bei Roma-MusikerInnen in Rumänien. Matt Bacon und Christina Borgenstierna studierten an der Musikakademie von Plovdiv. Akkordeonist Živorad Nikolić kommt ursprünglich aus Serbien, die kurdische Sängerin Çiĝdem Aslan aus der Türkei. Aslan verfügt über eine der ausdrucksvollsten Stimmen der Weltmusikszene und hat mittlerweile eine beachtliche Solo-Karriere hingelegt.


Lider fun di Mentshn

„Lider fun di Mentshn“ ist unser Festival-Schwerpunkt mit Musik aus jüdischen Lebenswelten. Wir beleuchten das Thema in fünf sehr unterschiedlichen Formaten, vom Kinderkonzert bis zum Mittags-Talk, vom Spaziergang mit zeitgeschichtlichen Bezügen bis zu Auftritten auf der großen Bühne. Der Titel verspricht Lieder von Menschen ebenso wie Lieder über Menschen, aus der Welt der Schtetl, dem Krieg, der Verfolgung, der Shoah, aber auch voller Lebensbejahung und Lust am Feiern.

 

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden