Programm

Vorwort

Wege, Reisen, Pfade

23. Festival Glatt & Verkehrt 2019
12. – 28. Juli 2019 Krems, Wachau und Umgebung

Sämtliche Konzerte bekanntgegeben.

Sesshaftigkeit ist keine menschliche Grundeigenschaft, auch wenn wir uns seit Jahrtausenden in Ballungsräumen zusammentun. Das Unterwegs-Sein gehört zu uns; ohne Wanderung droht Stillstand. Andererseits ist das Empfinden der Zugehörigkeit zu einem bestimmten Ort von ebenso grundlegender Bedeutung für uns Menschen. Wer freiwillig aufbrechen will, braucht Heimat als Ausgangspunkt. Wer die Heimat verliert, hat keine Wahl. Nicht erst seit den großen Flucht-Bewegungen der letzten Jahre sehen wir uns alle mit einer Intensität der Suche konfrontiert, die in alle Bereiche der Gesellschaft durchschlägt, auch in die Kultur, auch und gerade in die Musik. 

So widmet sich Glatt & Verkehrt 2019 dem Unterwegs-Sein im Allgemeinen, und einigen Formen im Besonderen: Vom entspannten Ausflug aufs Land bis zur lebensgefährlichen Flucht übers Meer. Von der freiwilligen Reise bis zur Migration. Von der Suche nach neuem Lebensraum bis zur Irrfahrt. Es sind jene unterschiedlichen Wege, Reisen und Pfade, auf denen auch Musik entsteht, geprägt oder verändert wird.

Es geht daher auch nicht mehr darum, wo ein Ensemble, ein/e MusikerIn gerade den Wohnsitz hat. Es würde keinerlei Information über die MusikerInnen sein, die Herkunft des 5-Nationen Ensembles „Refugees for Refugees“ mit Belgien anzugeben (wo die meisten MusikerInnen leben).

„Landpartie“, „Übers Meer“, „Diaspora“ „Odyssee“ und „Inselklang“: Die Titel der finalen fünf Festivaltage rücken einzelne Aspekte des Unterwegs-Seins in den Fokus.

Von den knapp 30 Acts, die wir für das 23.Festival Glatt&Verkehrt verpflichten konnten, haben die meisten neue Programme für uns erarbeitet oder treten zum ersten Mal in Österreich auf.

Einige KünstlerInnen sind zudem im Laufe des Festivals öfters zu erleben: 

Unsere Artists in Residence, Kristi Stassinopoulou und Stahis Kalyvitois aus Athen, finden sich in der Werkstatt über den Geyerhof bis zu den Winzern Krems mit unterschiedlichen Programmen ein. Mira Lu Kovacs alias Schmieds Puls wird einerseits mit Clemens Wenger eine Uraufführung absolvieren (24.07. Winzer Krems) und andererseits Solo auftreten, letzteres beim „Wandelkonzert“ in St. Michael (13.07., mit den Strottern und Otto Lechner).

Das groß besetzte Programm von „Yiddish Glory“, (26.07. Winzer Krems) einem Herzstück von Glatt&Verkehrt 2019, mit MusikerInnen aus Toronto, New York und St.Petersburg, wird noch in zwei weiteren Veranstaltungen auftauchen.

Überhaupt stellt Musik aus jüdischen Lebenswelten stellt einen roten Faden dar, vom Kinderkonzert (21.07.) bis zu den Winzern Krems, so auch im Konzert der Band „She´Koyokh“ (25.07.).

Dazu präsentieren KünstlerInnen unterschiedlichster Herkunft Songs und Erzählungen aus aller Welt, entstanden im kulturellen Schmelztiegel der Metropolen wie London – oder Wien! - , von Inseln im Atlantik in die Welt geschickt, oder gestrandet an den Hafenstädten des Mittelmeers.

Zu den vokalen Glanzlichtern von Glatt&Verkehrt zählen die Sängerin Uxía aus dem spanischen Galizien (25.07.) oder die Sängerin Lucibela von den Kapverden (28.07.).

Eine ganz spezielle Band darf mit Kobo Town erwartet werden, die tanzbaren Kalypso aus Trinidad mit aktuellen, kritischen und poetischen Texten auf die Bühne bringt. (25.07.)

Besonders spannend wird es, wenn sich die zwei außerordentlichen MusikerInnen Klaus Paier und Asja Valcic zwei weitere Gäste einladen: Petrice Héral, Percussionist aus Frankreich, der jahrelang in österreichgelebt hat, und der knapp 90-jährige Klarinettist Rolf Kühn. (28.07.)

Das finale Konzert bestreiten zwei Künstler, die bereits bei uns waren, aber noch nicht als Duo: Omar Sosa und Seckou Keita.

Schließlich konnten wir zwei außergewöhnliche Projekte für große griechische Epen der Antike auf die Beine stellen: Am Geyerhof (20.7.) erzählt Michael Köhlmeier die Flüchtlingsgeschichte von Aeneas, musikalisch begleitet von unseren Artists In Residence. 

Die „Odyssee“ wiederum wird in der Fassung von Wolfram Berger und Peter Rosmanith über die Bühne der Winzer Krems gehen.

Eröffnet wird Glatt&Verkehrt traditionell mit zwei Konzerten im Schloss zu Spitz: Erwin Steinhauers H.C.-Artmann-Programm „Flieger, grüß mir die Sonne!“ macht den Anfang, tags darauf gibt es das Festival-Debüt eines Künstlers, über den keine weiteren Worte notwendig sind: Konstantin Wecker. (12./13.7.)

Hier finden Sie nun sämtliche Konzerte mit Kurzinformationen.

Am 19.5. findet die offizielle Programmpräsentation im ORF Radiokulturhaus statt.

Wir freuen uns auf Sie!
Im Namen des gesamten Festival-Teams und unseres Kooperationspartners Ö1,
Herzlich
Ihr Albert Hosp

 

Alle Veranstaltungen

Gratis

Werkstatt-Reprisen

Furth Stift Göttweig Stift Göttweig

Uxía

Krems Winzer Krems Winzer Krems, Sandgrube 13

She´Koyokh

Österreich-Debüt Krems Winzer Krems Winzer Krems, Sandgrube 13

Kobo Town

Österreich-Debüt Krems Winzer Krems Winzer Krems, Sandgrube 13

Yiddish Glory

Österreich-Debüt Krems Winzer Krems Winzer Krems, Sandgrube 13

Lucibela

Österreich-Debüt Krems Winzer Krems Winzer Krems, Sandgrube 13

Besuch planen

Anreise, Kontaktmöglichkeiten und Informationen rund um Ihren Besuch in Krems an der Donau.
Besuch planen

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden