Einführung / Kurzbeschreibung

Adele Neuhauser und Edi Nulz nehmen uns auf eine ironisch gefärbte Reise durch die Welt antiker Mythen mit, durchpulst von aufregenden zeitgenössischen Beats.

Programm

Dramatisch, blutrünstig und zugleich lakonisch, geradezu “cool” berichten die antiken griechischen Mythen über menschliche (und göttliche) Schwächen und ihre verhängnisvollen Folgen. Kaum eine Schauspielerin scheint mehr dazu berufen, dies zum Leben zu erwecken, als die vielseitige Charakterdarstellerin Adele Neuhauser. Und keine Band kann sie so begleiten wie das sämtliche Grenzen und Schubladen sprengende Trio Edi Nulz. Nach dem Erfolg ihrer Literatur- und Musikcollage “Die letzten ihrer Art” (mit Reiseberichten des Kultautors Douglas Adams) ist „Mythos“ das mit Spannung erwartete neue Programm der Starschauspielerin mit ihren drei kongenialen Begleitern. Der Text basiert auf dem gleichnamigen Bestseller des britischen Comedians und Meistererzählers Stephen Fry.
“Mythos” bringt Adele Neuhauser auch zu ihren biographischen Wurzeln zurück: In Athen geboren, hat sie ihre frühesten Lebensjahre bei ihrem griechischen Vater verbracht. Außerdem gibt es noch eine zweite familiäre Verbindung in „Mythos“, die sich schon mehrfach bewährt hat: Adele Neuhausers Sohn Julian Adam Pajzs prägt als Gitarrist den „Kammerpunkjazz“ (Andreas Felber, Ö1) von Edi Nulz mit.

In Kooperation mit ELit - Literaturhaus Europa.

Live-Übertragung in Ö1.


Open Air - bei jedem Wetter!

__

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden