Programm

Sie trafen einander und entdeckten, dass sie für einander bestimmt waren. Was wie ein Liebesroman beginnt, trifft auf dieses Duo musikalisch zu. Ihre Lieder sind einfach, aber leidenschaftlich, ihre Texte lakonisch, aber eindringlich, ihre Auftritte dramatisch inszeniert, aber niemals manieriert. Die erste CD „From Bedlam to Lenane“ rief 2012 ekstatische Kritiken hervor. Kaum jemand habe bislang die Verbindung von italienischer Canzone mit Blues und Folk so perfekt und originell in die Tat umgesetzt, hieß es. Ilaria Graziano hatte zuvor unter anderem mit der japanischen Komponistin Yoko Kanno Soundtracks zur Manga-Serie „Ghost in the Shell“ gemacht. Die Liebe zur Filmmusik und zum Kino ist auch im Duo mit Francesco Forni deutlich zu verspüren, inszenieren sie sich doch gern als Helden-Paar zwischen Piraten-Romantik und Wild-West-Feeling. Die musikalische Begleitung ihrer Texte (die sie auf Italienisch und Englisch singen) kann ein Walzer sein, eine Polka mit mexikanischem Einschlag oder ein Blues mit Slide-Guitar-Effekten. Ursprünglich aus Neapel stammend, leben Ilaria und Francesco seit zehn Jahren in Rom. Ihre Stücke sind so gemütlich wie ein Nachmittag auf der Veranda, dann wieder so rasant wie ein Ritt durch die Prärie oder eine Vespafahrt durch das Zentrum einer süditalienischen Stadt.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden