Einführung / Kurzbeschreibung

Stimmexperimente, komödiantisches und mimisches Talent, zeitgenössische Kunstmusik, Pop und Chansons, politische Songs und Balkanfolk ...

Programm

Stimmexperimente, komödiantisches und mimisches Talent, zeitgenössische Kunstmusik, Pop und Chansons, politische Songs und Balkanfolk bündelt sie zu einem eigenwilligen Profil und begeisterte damit zunächst die österreichische Szene: Mit Catch-Pop String-Strong, Madame Baheux, Sormeh und diversen anderen Projekten hat Jelena Poprzan musikalische Vielseitigkeit bewiesen, wobei die Bands der nach eigener Aussage „Wienerin aus der Vojvodina“ auch international gefragt sind. Damir Imamovic aus Sarajevo verbindet Forschung und Kunst, ist Musikethnologe und erfolgreicher Musiker zugleich. Die bosnische Liedform der Sevdalinke hat er modernisiert und mit Wissen und Gefühl den orientalischen Einflüssen wiedererschlossen. Was Piazolla für den Tango war, scheint Imamovic für die Sevdah zu sein. Sein Quartett Sevdah Takht macht derzeit, weit über die postjugoslawischen Communities hinaus, in Europas Weltmusikszene Furore. Mit ihrem introspektiven Duo-Programm besinnen sich Poprzan & Imamovic nun der gemeinsamen Wurzeln, lassen ihre Ideen aber in viele neue Richtungen ranken: von Sevdah bis Aznavour.

Alle Details inkl. Rahmenprogramm erfahren Sie bei der Programmpräsentation am 17. Mai, mit viel live-Musik, im Radiocafé, 1040 Wien und anschließend online.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden